keyvisual



Home
Aktuelles
Unsere Hunde
Familienleben
Besonderes
Der Leonberger
Pfoten....
Gästebuch
Links
Disclaimer
Kontakt / Impressum



 

 

           

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

 

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

 

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

 

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

 

 

Verhalten und Charakter (Wesen) 

Als Familienhund ist der Leonberger unter den heutigen Wohn- und Lebensbedingungen ein angenehmer Partner, der ohne Schwierigkeiten überallhin mitgenommen werden kann und der sich durch ausgesprochene Kinderfreundlichkeit auszeichnet.

Er ist weder scheu noch aggressiv.

Als Begleithund ist er ein angenehmer, folgsamer und furchtloser Begleiter in allen Lebenssituationen.

Zur geforderten Wesensfestigkeit gehören insbesondere:

  • Selbstsicherheit und souveräne Gelassenheit
  • mittleres Temperament (u.a. auch Spieltrieb)
  • Unterordnungsbereitschaft
  • gute Lern- und Merkfähigkeit
  • Lärmunempfindlichkeit.                                                                                                   

 

 

Das ist die "offizielle Beschreibung" des Charakters eines Leonbergers. Wer diese Beschreibung liest und einen reinen Familienhund möchte, wird jetzt sicher vor Begeisterung kaum noch zu bremsen sein. Aber... 


Ein Leonberger kommt nicht als perfekt erzogener Hund auf die Welt, mit all den guten Eigenschaften, die oben geschildert wurden. Selbstverständlich sind diese Anlagen da, dafür hat man sich ja hoffentlich für einen gut sozialisierten Welpen von einem verantwortungsvollen Züchter entschieden.

Aber ein Leonberger-Welpe hat den gleichen "Blödsinn" im Kopf wie jeder andere Welpe jeder x-beliebigen Rasse und/oder Mischung.


Das ach so puschelige, süße Wollknäuel wird ausgewachsen ein "Bär" von ca. 65-80 cm Schulterhöhe, und einem Gewicht von "schnuckeligen" 50-75 kg (abhängig vom Geschlecht).

Sicher ist es noch leicht, den 12 Wochen alten Welpen in die TA-Praxis zu tragen und auf den Behandlungstisch zu heben... aber klappt dies auch noch beim ausgewachsenen Hund? Denn wenn DER dann sagt: "Nee, heute will ich nicht zum TA...", dann hat man als Mensch ein Problem.

 

Darum ist liebevolle, konsequente ERZIEHUNG von Beginn an das A und O einer guten, vertrauensvollen Beziehung zwischen Leo und Mensch!


Für uns bedeutet das, dass wir unsere Hunde vom ersten Tag an an ALLE erdenklichen Situationen heranführen. Tierarzt, Restaurant, Einkaufszentrum, Freizeitpark, Zoo, Grillfeiern, Kindergarten, Fußballplatz sind nur einige Orte, wohin unsere Leos uns begleiten, und als gut erzogene Hunde immer gern gesehen sind.


Der Besuch einer guten Hundeschule (und nicht nur zur Welpen-Spielstunde) sollte selbstverständlich sein, denn wenn sich durchschnittliche 60 kg mal in die "Leine hängen", hat man dem als Mensch nicht viel "entgegenzusetzen". 


Auch sollte man sich immer vor Augen halten, dass es viel mehr kleine und mittlere, als große Hunde gibt. Im direkten Vergleich zwischen einem Leonberger und z.B. einem Labrador (den die meisten auch schon für einen großen Hund halten), wird einem am ehesten bewußt, WIE GROß ein Leonberger tatsächlich ist.

 

Nicht jeder ist begeistert, einem solch großen Hund zu begegnen und ist bereit, seinen Hund mit ihrem Leo spielen zu lassen. Vorurteile, Sprüche wie "mein Hund hat Angst vor großen Hunden" werden an der Tagesordnung sein. Und auch Ihre Beteuerung, dass Sie ein "Schaf im Wolfspelz" mit sich führen, wird daran nichts ändern.


Sicher ist aber auch, dass Sie mit einem Leonberger immer DIE Attraktion sein werden. Es gibt Tage, da wünschen wir uns ein Tonband, welches wir immer wieder abspielen können...


"Nein, er frißt keine Malteser und Chihuahuas... Nein, er frißt uns nicht die Haare vom Kopf... Nein, er ist nicht agressiv, und wieder nein, unsere Kinder dürfen nicht auf ihm reiten und einen Sattel brauchen wir deshalb auch nicht für ihn...". 


Die immer wieder gelobte Kinderfreundlichkeit des Leonbergers können wir voll und ganz bestätigen. Sogar unser Jüngster (8 Jahre) geht wie selbstverständlich mit unserem Mücke spazieren. Und Mücke WEIß genau, WEN er am anderen Ende der Leine hat. Da wird sogar die verhaßte Nachbarskatze ignoriert... 

 

Wir jedenfalls haben in unseren Leonbergern die PERFEKTEN Partner für uns und unsere Kinder gefunden!

Top
Leonberger vom Aartalsee